Project Daimler / Nabern/Teck-Deutschland:

deutscher TextFür die Batteriekästen von fünf Motorenprüfstände wurden fünf automatische CO2-Löschanlagen im Schrank gebaut.

Vordringlich war die Kühlung der Batterien, um die Explosionsgefahr zu verringern. Deshalb wurde eine Löschzeit von 10 Minuten gewählt. Bei einer Probeflutung wurde der Batteriekasten innerhalb von ca.20 Sekunden von +25 Grad auf -80 Grad abgekühlt.
     english textFor the battery cases of five engine test benches automatic CO2 fire extinguishing systems were built in cabinets.

Priority was to cool the batteries to reduce the risk of explosion. Therefore, an erase time of 10 minutes was chosen. During a sample flood the battery box where cooled down within 20 seconds from +25 degrees to -80 degrees.
Test       CO2 Cabinet
Testfkonfiguration:
Der Temperaturfühler wurde erhitzt und zur Auslösung gebracht. Der eigentlich dunkelgraue Batteriekasten vereiste vollständig, der Abluftkanal dampfte wegen des Temperaturunterschiedes.
Der Test fand im Beisein von VdS statt.
  Test Setup:
The temperature sensor was heated and brought to the release. The really dark gray battery box frozen completely, the exhaust duct was steaming because of the temperature difference.
The test took place in the presence of VdS.
english english  deutsch deutsch;

Contact

earth
BEST®   Fire Systems
Eduard  Klingerstrasse 21
A-3423 St.Andrä Wördern
+43-(0)-2242-32536
office@best-fs.com

News


Chile
Brandmeldeanlage für das
Atacama Large Millimeter/submillimeter
Array in Chile

PfeilRe Info